Schülerinnen und Schüler der Klasse 9
trainieren korrektes Benehmen

Ein gutes Benehmen ist kein Talent, mit dem man geboren wird. Wer grüßt zuerst? Wie kleidet man sich am besten für ein Vorstellungsgespräch? Welches Besteck wird für die einzelnen Gänge bei einem Essen verwendet.
Mit solchen Fragen haben sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 der Drümmelbergschule befasst – mit großer Begeisterung.

In der Woche vor den Weihnachtsferien hatten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 an der Drümmelbergschule eine ganz besondere Unterrichtsstunde.
Die Firma Aldi-Süd kam in die Klasse und führte ein Kniggetraining durch. Dabei wurden folgende Punkte thematisiert.

Die Schülerinnen und Schüler lernten, wie man sich höflich begrüßt und gleich einen positiven Eindruck hinterlässt. Die Klasse war überrascht, dass der Händedruck dabei eine entscheidende Rolle spielt (nicht zu fest und nicht zu schwach).

Ein weiterer wichtiger Punkt ist das äußere Erscheinungsbild und eine angemessene Kleidung, wobei man immer noch authentisch bleiben sollte. Auch wie man höflich mit zukünftigen Arbeitskollegen und Vorgesetzten kommuniziert wurde thematisiert. Zudem wurde vermittelt, welche Regeln bei einem Telefonat einzuhalten sind.

Zum Ende des Benimmtrainings ging unser Bildungspartner noch speziell auf das Benehmen bei Tisch ein. So lernten die Schülerinnen und Schüler, wann welches Besteck benutzt wird und dass eine angemessene Körperhaltung bei Tisch besonders wichtig ist.

Um dies in der Praxis gleich anzuwenden, wurde am Mittwoch nach den Weihnachtsferien ein Knigge-Essen veranstaltet. Hier kamen die Neuntklässler festlich gekleidet zum Drei-Gänge-Menü in den Klosterhof Bad Schussenried.

Insgesamt hat es den Schülerinnen und Schülern sehr viel Spaß gemacht.
Ein herzliches Dankeschön an unseren Bildungspartner Aldi-Süd und den Klosterhof Bad Schussenried, die diese gelungene Aktion erst ermöglicht haben.