Neue Bildungspartnerschaften

Bildungspartnerschaften mit der Drümmelbergschule GHWRS erfolgreich unterzeichnet.

Aldi Süd, Hoch- und Tiefbau Hämmerle, Liebherr Mischtechnik, SHW Automotive, Kreissparkasse Biberach und das Café Andelfinger schließen neue Bildungspartnerschaften mit der Drümmelbergschule ab.

An der Drümmelbergschule GHWRS Bad Schussenried wurde die Thematik der Bildungspartnerschaften aufgegriffen und real umgesetzt, so dass nun sechs Bildungspartnerschaften im Rahmen eines Berufsinformationselternabends im Foyer der Stadthalle Bad Schussenried unterzeichnet werden konnten.

Schulleiterin Stephanie Krueger übernahm die Begrüßung und hieß den Bürgermeister der Stadt Bad Schussenried Achim Deinet und den Hauptgeschäftsführer der IHK Ulm Otto Sälzle, die Vertreterinnen und Vertreter der IHK Ulm Silvia Geppert, Anita Radi-Pentz und Cumhur Turgut , die einzelnen Bildungspartner sowie die Eltern und Schülerinnen und Schüler herzlich willkommen.

„An einem Strang ziehen – junge Menschen optimal auf das Berufsleben vorzubereiten – diesem Ziel fühlen wir uns als Schule verpflichtet“, so Stephanie Krueger in ihrer kurzen Ansprache.
Eine Bildungspartnerschaft soll für die Schülerinnen und Schüler den Übergang zwischen Schule und Beruf erleichtern und Hilfe bei der Berufsorientierung bieten. Deswegen kommen die Bildungspartner in die Schule und präsentieren ihre Betriebe sowie ihre Ausbildungsberufe, geben Tipps zur Bewerbung, stellen Praktikumsplätze zur Verfügung und vermitteln verschiedene Themen im Rahmen des Unterrichts.
übrigens schon seit mehreren Jahren.
„Die Unterzeichnung der Verträge ist somit nicht der Beginn, sondern der Höhepunkt der Zusammenarbeit. Mit den Betrieben haben wir starke Partner an unserer Seite und wir hoffen, dass wir viel von Ihnen lernen können, denn nur eine lernbereite Schule ist auch eine gute Schule“, fasste Stephanie Krueger zusammen.
Cumhur Turgut von der IHK Ulm unterstrich in seinem Vortrag „Karriere auch mit Lehre“, welche Wege den jungen Menschen mit einer dualen Ausbildung offen stehen und betonte, dass es wichtig sei, sich umfassend über verschiedene Berufe und Betriebe zu informieren, aber auch zu schauen, wo die eigenen Fähigkeiten und Interessen liegen.
Im Rahmen einer Podiumsdiskussion, moderiert von Silvia Geppert von der IHK Ulm, stellten sich die Betriebe den Eltern vor und beantworteten Fragen rund um das Thema Ausbildung. Otto Sälzle, Hauptgeschäftsführer der IHK, beglückwünschte die Partner und wünschte den Bildungspartnerschaften viele kreative Ideen und ein erfolgreiches Wirken.

Ausbildungstag an der Drümmelbergschule Bad Schussenried

Gespannt verfolgen die Schüler dem Vortrag
Am Donnerstag, 22. November 2018 fand für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 bis 9 zum ersten Mal ein Ausbildungstag mit Vertreterinnen und Vertretern der neuen Bildungspartner statt. Zum Auftaktvortrag trafen sich alle Beteiligten im Foyer der Stadthalle. Frau Radi-Pentz, von der IHK begrüßte alle Anwesenden und hielt einen kurzen, sehr anschaulichen Vortrag zum Thema „Erfolg und Motivation“ mit dem Hintergrund, wie diese beiden Faktoren stark zusammenhängen und Grundlage für einen erfolgreichen Einstieg in eine berufliche Karriere sein können.
In drei Durchläufen konnten sich die Schülerinnen und Schüler über verschiedene Ausbildungsberufe und Betriebe informieren – meist kam die Information durch Auszubildende, die gekonnt und sehr praxisnah von ihren Erfahrungen berichteten.
Zum Abschluss traf man sich nochmals im Foyer der Stadthalle zum gemeinsamen Austausch. Dabei stellten die Schüler fest, dass sie am heutigen Tag viel Neues über die verschiedenen Berufe und die Betriebe erfahren und gelernt hatten. Schulleiterin Stephanie Krueger bedankte sich bei allen, die zum Gelingen des Ausbildungstages beigetragen haben.