Elterninformation

zur Schulschließung aufgrund des Coronavirus

16. März 2020

Liebe Eltern,

die Landesregierung hat am Freitag, den 13. März 2020, beschlossen, ab Dienstag, den 17. März 2020, landesweit alle öffentlichen und privaten Schulen, Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegeeinrichtungen bis einschließlich Ende der Osterferien zu schließen. Diese Entscheidung stellt uns alle vor neue Herausforderungen. Zum ersten Mal in der neueren Geschichte sind wir mit solch einer Situation konfrontiert. Wir sind aber überzeugt davon, dass wir diese für uns alle neue Herausforderung gut meistern werden.

Seit Freitag, dem 13. März 2020 befindet sich auf unserer Homepage ein neuer Button – „Arbeitsmaterialien“. Die Schülerinnen und Schüler haben bereits am vergangenen Freitag die Zugangsdaten erhalten. Hier finden Sie ab Mitte nächster Woche für die Klasse/die Klassen Ihres Kindes / Ihrer Kinder Arbeitsmaterialien für die unterrichtsfreie Zeit. Teilweise erhalten die SuS aber auch die Lernmaterialien in Papierform.


Liebe Schülerinnen und Schüler,

die unterrichtsfreie Zeit ist keine Ferienzeit – bitte bearbeitet die Aufgaben, die ihr bekommt, zuverlässig. Die Aufgaben sind für den Unterricht wichtig.

Unser Vorschlag: Am besten setzt ihr euch gleich am Vormittag (zur eigentlichen Schulzeit) an die Aufgaben. Solltet ihr / sollten Sie Fragen zu den Aufgaben haben, dann werden wir euch /Ihnen selbstverständlich helfen. Die Klassenlehrer/innen sind über deren jeweilige Schulmailadresse zu erreichen
(vorname.nachname@druemmelbergschule.de).

Erreichbarkeit der Schule

Die Schulleitung erreichen Sie per Mail unter info@druemmelbergschule.de.
Das Sekretariat der Schule ist vom 17.03. bis zum 19.03.2020 jeweils von 8.00 Uhr bis 11.00 Uhr besetzt.
Aktualisierte Informationen finden Sie auf unserer Homepage.

Bitte nutzen Sie diese Möglichkeit!
Auch die Elternvertreter werden immer zeitnah über neue Entwicklungen durch die Schulleitung informiert.

Notfallbetreuung

Wir werden ab Dienstag, den 17.03.2020 für Grundschulkinder und Kinder der Klassen 5 und 6, deren Eltern in infrastrukturkritischen Berufen arbeiten, eine Notfallbetreuung einrichten.
Zur kritischen Infrastruktur (lt. Schreiben von Frau Dr. Susanne Eisenmann am 13.03.2020) zählen insbesondere

  •  die Gesundheitsversorgung (medizinisches und pflegerisches Personal, Hersteller von für die Versorgung notwendigen Medizinprodukten)
  •  die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz)
  •  die Sicherstellung der öffentlichen lnfrastruktur (Telekommunikation, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung)
  •  die Lebensmittelbranche.


Grundvoraussetzung ist dabei, dass beide Erziehungsberechtigte der Schülerinnen und Schüler, im Fall von Alleinerziehenden der oder die Alleinerziehende, in Bereichen der kritischen lnfrastruktur tätig sind.

Genauere Informationen zu den Betreuungszeiten und den Räumlichkeiten erhalten die Betreuungskinder in einem gesonderten Schreiben. Ebenso finden Sie ab Montag die Informationen hierzu auf der Homepage der Schule (www.druemmelbergschule.de)

Nun wünschen wir Ihnen und euch allen eine gute Zeit, aber vor allem Gesundheit!

Wir freuen uns schon darauf, wenn wir uns alle nach den Osterferien wieder sehen!

Viele Grüße

gez. Stephanie Krueger
Rektorin

Drümmelbergschule GWRS | Friedrich-Jahn-Str. 2 | 88427 Bad Schussenried | 07583/9401-60 | info@druemmelbergschule.de